Follow us

17. July 2017

Elektromobilität zum Anfassen in Mannheim

Elektromobilität als Zukunftskonzept kommt immer mehr in unser aller Alltag an. Stück für Stück bewegen wir uns von der Vision hin zu einer elektrischen Realität. Ob im öffentlichen Nahverkehr oder im Privatbereich. So gibt es beispielsweise mehr und mehr E-Busse und zunehmend trauen sich auch die Privatanwender und verzichten auf den klassischen Verbrennungsmotor.

In Mannheim beispielsweise fahren seit Sommer 2015 zwei kabellos geladene elektrische Busse mit dem PRIMOVE System auf der Innenstadtlinie 63 und stellen so die Alltagstauglichkeit der Elektromobilität unter Beweis. E-Busse mit dem gleichen System sind außerdem in Berlin und Braunschweig, im belgischen Brügge sowie in Södertälje, Schweden, unterwegs.

Wie einfach Elektromobilität ohne Stecker funktioniert, wollte nun auch die Interessengemeinschaft für Elektrofahrzeuge in der Metropolregion Rhein-Neckar wissen. Der Zusammenschluss von E-Autofahrern und Interessierten aus der Metropolregion mit dem Namen Electric Vehicle Rhein Neckar (EVRN) kommt einmal im Monat zu Erfahrungsaustausch, aber auch zu Vorträgen zu aktuellen Themen und Diskussionsabenden mit regionalen kommunalen Vertretern zusammen. Der EVRN beteiligt sich zudem an Autoshows in der Region und berät herstellerneutral. All dies erfolgt mit dem Ziel, die Elektromobilität in der Region voranzubringen.

Unter dem Thema kabellose Elektromobilität trafen sich die Mitglieder im Juli am Mannheimer Hauptbahnhof und ließen sich von einem der zuständigen PRIMOVE Ingenieure die Technologie rund um den induktiven Ladevorgang während einer Demonstration des selbigen erläutern und machten sich im Anschluss während einer Testfahrt selbst ein Bild vom angenehmen Fahrgefühl im Elektrobus. Zudem konnten die Teilnehmer dem Erfahrungsbericht eines E-Bus-Fahrers aus seiner täglichen Praxis lauschen. Diesem Ausflug in die Praxis folgte ein Vortrag zu Hintergründen der PRIMOVE Technologie, dem aktuellen Stand der Entwicklungen sowie einem Blick auf dieEntwicklungspläne der Elektromobilitätssparte von Bombardier. Besonders das induktive Ladesystem für Elektroautos, für welches sich PRIMOVE aktuell gemeinsam mit einem der weltweit größten Automobilhersteller in der Serienentwicklung befindet, hat die begeisterten E-Auto Fahrer natürlich fasziniert.

„Einen besseren Eindruck, was Elektromobilität im Alltag neben dem eigenen Elektroauto noch so alles bedeuten kann, als eine Fahrt im E-Bus in Mannheim mit fachkundigen Erläuterungen durch den verantwortlichen Entwickler kann man sich als Enthusiast und Technikbegeisterter doch kaum wünschen.“ schwärmte einer der Teilnehmer nach der Veranstaltung. Für alle Beteiligten war es ein spannender Abend ganz im Zeichen der Elektromobilität.

Kontakt

PRIMOVE Communications Kontakt